Facebook YouTube

ANREI 2017

Am Donnerstag, 14.12.2017, besuchte Herr Ritt, VKL der Firma ANREI, die EinrichtungsBeraterSchule in Kuchl. Er brachte wertvolles Wissen der Produkte, Information über Planung und Kalkulation direkt aus der Wirtschaft in die EBS Kuchl mit. Nach kurzer Firmenpräsentation folgte eine umfangreiche und interessante Produktschulung inkl. Kalkulation. Querverweise auf Präsentation, Verkauf und Bewerbung, inkl. Netzwerken finalisierten den Vormittag.

Danke an Herrn Ritt für den schon traditionelle Besuch an der EBS Kuchl.
Rudolf Berger

Auszeichnung an die EBS Kuchl

Unsere Schule freut sich sehr die Landesauszeichnung für Schulen "Prädikat kunstaktiv" für 3 Jahre verliehen bekommen zu haben. Als angehende EinrichtungsberaterInnen ist die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit Kunst eine spannende Möglichkeit die Wahrnehmungs- und Analysekompetenzen zu stärken. Neben dem Unterricht in der Schule sind Ausstellungsbesuche, Workshops mit KünstlerInnen und das Lernen vor Ort in Museen, eine wichtige Ergänzung des Lehrangebotes der EBS Kuchl.

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar.“ (Zitat Paul Klee)

Kunst kann uns herausfordern und gefallen. Kunst kann uns beglücken und uns verstören. Kunst kann uns berühren und unsere Perspektive ändern. Genauso wie "Wohnen" gehört "Kunst" in unseren Lebensalltag. Das Kombinationsfach Kunstformenlehre und Kunstbetrachtung begleitet die SchülerInnen auf diesem Weg der Verbindung von Kunst und Wohnen. Die im Rahmen des Faches stattfindende Beschäftigung mit Kunst, soll für die SchülerInnen eine bleibende Inspirationsquelle für ihren kommenden beruflichen Alltag darstellen und der Schule eröffnet sich dadurch eine Möglichkeit der Hervorhebung von anderen Ausbildungen dieses Berufsbereiches.

Exkursion zu Firma Prenneis und Firma JOKA

Die EBS-SchüerInnen besuchten am Donnerstag. 23. November 2017, die Firma Prenneis in Ampflwang und die Firma JOKA in Schwanenstadt.
 
Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden bei der Firma Prenneis die Produktion und der Schauraum besichtigt. Spannend war das Sehen, wie ein Möbel entsteht, wie komplex die Aufgaben dazu sind und welche Genauigkeit dazu notwendig ist. Dazu muss die interne Logistik optimal abgestimmt sein, damit das Produkt in der vorgesehen Zeit das Lager verlässt und der Kunde das Möbel zum georderten Zeitpunkt erhält. Herr Prenneis schilderte die technische Umstellung auf Losgröße 1, die Herausforderung der MitarbeiterInnen und Thematiken der Logistik außerhalb der Firma.
 
Bei der Fa. JOKA begrüßte uns Frau Mag. Kapsamer und führte uns durch die Betten- und Matratzenfertigung. Spannend war hier, wie die Herstellung eines Sofas entsteht. Vom Holzzuschnitt, über den Unterbau, bis zum Bezug wird hier in hochwertiger Arbeit das Sitzobjekt angefertigt.

Ein spannender Tag für die EBS-SchülerInnen.

Danke an die Firmen Prenneis und JOKA für die tollen Produktinfos und Firmenführungen sowie für das Mittagessen und die Kaffeejause am Nachmittag.
 
Wünsche den Firmen gute und erfolgreiche Geschäfte!

Mag. Rudolf Berger

YouTube Pinterest Facebook